Beschreibung ausdrucken Permalink: http://manuscripta.at/?ID=29400
Innsbruck, Universitäts- und Landesbibliothek Tirol (ULBT), Cod. 728
SAMMELHANDSCHRIFT, VORWIEGEND ROBERTUS CARACCIOLI DE LICIO
Olim: II 3 F 14 S. 2    Papier   411 Bl.   155 x 105   Wilten, um 1476/1482
Provenienz/Letztbesitzer: Wilten

Die folgenden Daten sind Auszüge aus dem gedruckten Katalog der Handschriften der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol in Innsbruck (siehe unten angeführte Literatur). Diese Daten, insbesondere die Bibliographie, werden laufend korrigiert und ergänzt. Addenda und Corrigenda zum gedruckten Register finden Sie hier.

  Abbildungen von Vorderdeckel-Spiegel20v158v394v411r
 Wasserzeichen:  Metadaten  |  Vorschau Bilder  |  Einzelbilder: fol. 5, 16, 22, 35, 57, 82, 102, 209, 216, 266, 315, 316, 398, 406.
Literatur zur Handschrift:
Kat. Innsbruck 8, 130-134



Letztbesitzer: Wilten (Sign.: XXXII F 7)
Lagen: VII13(14) + 21.VI265(266) + (VI—1)276(277) + 10.VI397 + VII411. Bl. 1 mit Blattzählung I. Zahl 309 bei der Foliierung übersprungen. Lagenreklamanten. — Schriftraum 120x70/75, von Tintenlinien gerahmt, zu 30—35 Zeilen. Regelmäßige kursive Bastarda, datiert 1476 (Bl. 20v), 1480 (Bl. 158v) und 1482 (Bl. 394v). Schreiber (Bl. 20v): Laurentius Pranndt, Chorherr in Wilten. — Gotischer Einband aus der Innsbrucker Werkstatt „Eriber-Nachfolge in Wilten“ (Neuhauser, Eriber, Gruppe 4.1): braunes Kalbsleder über Holz mit Blinddruck, Wilten, um 1482. Siehe Neuhauser, Eriber 346.
Verwendete Stempel (Bezeichnung der Stempel nach N = Neuhauser, Eriber und Ky = Kyriß, Sammlung Kyriß an der LB Stuttgart): Nr. 1: Blütenstempel frei (N 14, wie ULBT, Cod. 62 und 300), Nr. 2: Blattornament in Rechteck (N 20, wie ULBT, Cod. 300), Nr. 3: Ast frei (N 13, Ky 18, wie ULBT, Cod. 62 und 300). Am Rücken unten weiße Wiltener Signatur auf rotem Feld XXXII F 7. Spiegel des VD und HD je ein beschriebenes Pergamentblatt (s. bei Inhalt). Vgl. ULBT, Cod. 62 und 300 aus der Werkstatt Eriber (Neuhauser, Eriber, Gruppe 3,1, jedoch älter als Cod. 728).
Walter Neuhauser − 2010-05-07

---------------   Addenda/Corrigenda bitte melden!    ---------------

"Kat. Innsbruck 8", "Neuhauser, Eriber", "Hain", "GW", "Kaeppeli", "HC", "Schneyer, Wegweiser", "Schneyer"
alle Initien
(VDS-HDS) Fragment aus dem Ersten Makkabäerbrief (Brevierausschnitt). VD: 1. Macc. 2,53−3,5, aufgeteilt auf Fer. 2 und 3. HD: 1. Macc. 7,4−20, aufgeteilt auf Fer. 3 und 4.
(1r-20v) Ps.-Vincentius FerreriusOpusculum sive sermo de fine mundi vel Prognosticon de antichristo mixto et puro (Drucke: Hain 7018 = GW 9849, Hain 7019 = GW 9849. Köln 1529. −Kaeppeli Nr. 4040.).
   1
1r Ecce positus est hic in ruinam. Luce 2 (34). Bona gens volendo ad presens loqui de fine mundi ... (Kaeppeli Nr. 4040)
(26r-394v) ROBERTUS CARACCIOLI DE LICIO:Sermones quadragesimales (Auswahl) Enthält die Sermones Schneyer II, Nr. 1−23, 32, 36−39, 43−50, 55, 56, 57, 58, 66, 67, jedoch gegenüber dem Druck und gegenüber Schneyer II nicht in der Reihenfolge nach dem Kirchenjahr sondern thematisch geordnet. (Drucke: u. a. HC 4464 = GW 6042. − Schneyer, Wegweiser 373. Schneyer II).
(399r-411r) Über Herolde (anonym übrlieferter Trakat) (bisher nicht nachgewiesen).
   1
399r Erhaldorum nomen ab illustrissimis victoriosissimis imperatoribus primis primitus originem accepit ... (bisher nicht nachgewiesen)