Beschreibung ausdrucken Permalink: http://manuscripta.at/?ID=36881
Göttweig, Benediktinerstift, Cod. 170 (rot) / 189 (schwarz)
ZUSAMMENGESETZTE HANDSCHRIFT: TRACTATUS ASTRONOMIAE. TRACTATUS ARITHMETICUS. COMPUTUS. NICOLAUS DE DYBIN. FREIDANK. CARMEN LEONINUM (lateinisch/deutsch)
Olim: C 3    Papier   70 Bl.   290×115   4. Viertel 14. Jh.
Handschrift aus 3 Teilen zusammengesetzt: 1  (1-10) 4. Viertel 14. Jh.; 2  (11-43); 3  (44-70) 4. Viertel 14. Jh.
 Wasserzeichen:  Metadaten zu Teil 1, Teil 2, Teil 3  |  Vorschau Bilder zu Teil 1, Teil 2, Teil 3  |  Einzelbilder: fol. 5, 17, 22, 34, 39, 48, 51, 55, 59.
Literatur zur Handschrift (Anzahl: 14)


Teil 11-10   Papier   4. Viertel 14. Jh.
Lagen: V10
Eigene neuzeitliche Foliierung
Schrift:
Schriftraum: 84 x 247    Spaltenzahl: 1    Zeilenzahl: 59   
Schriftart: Notula – Marginalien
Notizen von anderer Hand zeitnah nachgetragen. Datierung der Wasserzeichen: 4. Viertel 14. Jahrhundert.
Ausstattung: Rubriziert   Rankeninitiale(n)   Figürlicher Buchschmuck   
Rankeninitialen (rot, schwarz): 1r, 1v, 2r, 2v, 3r, 3v, 4r, 4v; Astronomische Rotae: 1r, 1v, 2r, 2v, 3r, 3v, 4v, 5r, 5v, 6v, 7v, 8r, 8v, 9r; Abbildungen aller tropischen Tierkreiszeichen: 9v, 10r, 10v.
Teil 211-43   Papier   
Lagen: (V-5)15 + (V+1)27+ V37 + III43
Bl. 17: ein halbes Blatt fehlt. Eigene neuzeitliche Foliierung dieses Teils. Blattweiser b (1r).
Schrift:
Schriftraum: 82 x 247    Spaltenzahl: 1    Zeilenzahl: 59-61   
Schriftart: Notula
Mehrere Hände (mind. 6 verschiedene Schreiber). Datierung der Wasserzeichen: um 1380/1385.
Ausstattung: Rubriziert   
Initialen nicht nachgetragen, 6r-15v, 18r-24r Rubrizierungen und rote Lombarden und Initialen; 16r Rotae nicht ausgeführt, nur Kreise ohne Beschriftung; 16v rote Lombarde; 24v-30r Calendarium mit roten Initialen; 30v schwarze dreistöckige Initiale, 30v-31r schwarze Lombarden, 31v-33r rote Lombarden; 33v Federproben; rote Paragraphenzeichen; kleinere Überschriften in Textura teilweise rubriziert.
Teil 344-70   Papier   4. Viertel 14. Jh.
Lagen: (IV-1)50 + (IV-2)56 + IV64 + (IV-2)70
Eigene neuzeitliche Foliierung dieses Teils.
Schrift:
Schriftraum: 80 x 260    Spaltenzahl: 1    Zeilenzahl: 43-48   
Schriftart: Notula
Schriftraum ohne Rahmen, unliniert; zwei Hände: H1: 1-61v; H2: 62r-70v (diverse Marginalien von anderer Hand). Datierung der Wasserzeichen: 4. Viertel 14. Jahrhundert.
Ausstattung: Rubriziert   
Durchgehende rote Strichelung der Versanfänge; 19r-24r rote Lombarden.
Astrid Breith / Isabella Buben, Juli 2015; Wasserzeichen: Maria Stieglecker, März 2017
"Thorndike-Kibre", "Zinner", "Walther, Initia"
alle Initien
(VDS) Index. a. Tractatus astronomiae. b. Tractatus arithmet. Tractatus de compute eccl. Nicolai Construciones grammatical. c. [in Kurrentschrift] Freidank: Bescheidenheit. Carmen leonium. Federproben von anderer Hand mit anderer Tinte.
Teil 1
(1r-10v) Iohannes de SacroboscoAlgorismus (Ed.: M. Curtze, Petri Philomeni de Dacia in Algorismum vulgarem Johannis de Sacrobosco commentarius. Una cum algorismo ipso edidit et praefatus est. Kopenhagen 1897, 1–19. – Thorndike-Kibre 991.1).
(1r-8v) Darin: Computus orbicularis. (Parallelüberlieferung in München, Universitätsbibliothek, 4° Cod. ms. 882 auf Bl. 87r mit leichten Abweichungen). Die zugehörigen Rotae sind ausgeführt [Kreise mit Beschriftung]. – Vgl. Thorndike-Kibre 346. S.a. Zinner Nr. 12044).
   3
1r Cum superiorum motus omnia ex quo in summis gubernantur ... — ... anno facili et brevi valeat enodari. Et est finis huius.
9r Astronomisches Schema.
9v Verse zu Abbildungen tropischer Tierkreiszeichen (lat., mit dem Widder beginnend)
Teil 2
(11r-12r) Tractatus arithmeticus. Exzerpt aus Algorismus integrorum.
   1
11r Omnia quae a primena rerum originem processerunt ... — ... et ab illo ergo dictiones.
(12r-15v) Excerpta (lat.).
(16r-34v) Computus Iudaicus, mit Kommentar. (Thorndike-Kibre 854).
   1
16r Me pudet audire Iudaeum talia scire ... — ... sic est finis computi manualis. In aeterna deo laus.
Federproben.
(34v-40r) Calendarium. (24v) Januarius (25r) Februarius (25v) Martius (26r) Aprilis (26v) Maius (27r) Juni-us (27v) Julius (28r) Augustus (28v) Septembris (29r) October (29v) November (30r) December.
(40v-43r) Nicolaus Dybinus Constructiones grammaticales.
   1
40v Constructio grammaticalis est congrua dictionum ... — ... Expliciunt constructiones reveverendi [!] magistri Nicolai Dibini cum regiminibus eiusdem licet modicum accutatis.
(43v) Federproben (lat.).
Teil 3
(44r-62v) FreidankBescheidenheit (lat./dt.).
   1
44r Incepto nomine operi discretio donat virtutes alias quae summa laude coronat. Ich bin genant bescheidenhait dy aller tugende crone treit ... — ... dy sunne scheinet durch eyn ganzeß glaß alß har crist dy mayt w/baz. (Siehe den Eintrag im Freidank-Repertorium mit weiterführender Literatur)
(63r-71v) Carmen Leoninum ethicum (Walther, Initia 596).
   1
63r Adam primus homo damnavit saecula pomo ... — ... Hic est ille reus quem odit ipse deus.