Beschreibung ausdrucken Permalink: http://manuscripta.at/?ID=7745
Innsbruck, Universitäts- und Landesbibliothek Tirol (ULBT), Cod. 164
ANSHELMUS HAVELBURGENSIS
Olim: II 2 H 12    Papier   I, 37, I* Bl.   287x213   Tirol(?), Wende 14./15. Jh. (um 1405)   
Provenienz/Letztbesitzer: Neustift

Die folgenden Daten sind Auszüge aus dem gedruckten Katalog der Handschriften der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol in Innsbruck (siehe unten angeführte Literatur). Diese Daten, insbesondere die Bibliographie, werden laufend korrigiert und ergänzt. Addenda und Corrigenda zum gedruckten Register finden Sie hier.

 Wasserzeichen:  Metadaten  |  Vorschau Bilder  |  Einzelbilder: fol. 3, 14, 15, 30, 31, 34.
Literatur zur Handschrift: Kat. Innsbruck 2, 138-139 (online).
Schrift:
Schriftraum: 235 x 155/160    Spaltenzahl: 2    Zeilenzahl: 42-44   
Schriftart: Bastarda cursiva – Marginalien – Glossen
2 Hände, Schreiberwechsel Bl. 19ra.
Ausstattung: Rubriziert   

Einband: Neustift     um 1770     Barock     Golddruck        


Laut Besitzvermerk ursprünglich in Besitz eines Klosters Sublen(?) (=Augustiner-Chorherrenstift Suben in Oberösterreich? oder Sublen=Sublacensis=Subiaco?), in der Mitte des 15. Jh. dann in Neustift. Cod. 164 gehört zu einer Gruppe von ursprünglich selbstständigen Handschriften des 14. und 15. Jh., die im 15. Jh. in Neustift zu einem Sammelband vereinigt, 1778 dann wieder in sieben Einzelhandschriften aufgelöst wurden (neben Cod. 164 Cod. 157, 159, 168, 163, 181, 164 und die verlorene "Politica" des Aristoteles). Die einzelnen Handschriften sind zu verschiedenen Zeiten entstanden und wurden wohl auch zu verschiedenen Zeiten erworben. 1809 anlässlich der Aufhebung des Klosters Neustift der UB Innsbruck übergeben.
Vorbesitzer 1: Suben CRSA (?)
oder Subiaco?
Vorbesitzer 2: Neustift, Augustiner-Chorherrenstift , Mitte 15. Jh.

Addendum zum gedruckten Katalogband 2:

Datierung nach Wasserzeichenbefund: um 1405



Wasserzeichenbefund: Maria Stieglecker, November 2018

---------------   Addenda/Corrigenda bitte melden!    ---------------

"Kat. Innsbruck 2", "Walther", "Walther, Proverbia", "Thorndike-Kibre"
alle Initien
(IIr-36rb) Anshelmus Havelburgensis OPraem.Anticimenon (= Dialogi).
   1
IIr Tit.: Tractatus Anshelmi Havelburgensis episcopi in Anticimenon contra hereticos
(1ra) Prologus.
(1va) Capitula primi libri.
(1vb) Liber primus.
(7va) Prooemium secundi libri.
(8rb) Capitula secundi libri.
(8vb) Liber secundus.
(22va) Capitula tertii libri.
(23ra) Liber tertius.
(36vb) Regimen sanitatis Salernitanum (Walther 1039). daraus 23 Hexameter.
   1
36vb Anglorum regi scripsit scola tota Salerni: Si vis incolumem, si vis te reddere sanum parce mero ... — ... Tu rex quando bibis numquam haustu sacieris
(36vb) Lebensregeln (vgl. Walther, Proverbia 29239; Thorndike-Kibre 1466). Lebensregel in 2 Hexametern: Si tibi deficiant medici sint hec tria cordi: mens leta, pro posse quies tenuisque dieta.