Auf der Karte sind die in manuscripta.at erfassten und georeferenzierten Handschriftensammlungen verzeichnet (grün). Weiß markiert sind jene Sammlungen, deren Daten noch nicht in manuscripta.at veröffentlicht sind. Hebräische Fragmente in den Sammlungen werden durch einen Punkt im Marker gekennzeichnet.

Suche nach:    z.B. alle Benediktinerklöster: Benedikt