Beschreibung ausdrucken Permalink: https://manuscripta.at/?ID=1681
Wien, Erzbischöfliche Cur, Cod. s. n.
MISSALE PATAVIENSE (ECCLESIAE SANCTI STEPHANI VIENNENSIS)
Pergament   415 Bl.   ca. 430x310   Wien, um 1465, 1482
Handschrift aus 1 Teilen zusammengesetzt: ?  (415) um 1465, 1482
Abbildungen von VorderdeckelVorderdeckel-Spiegel2r8v35r163v187r211r211v212r221vHinterdeckel-SpiegelHinterdeckel
Literatur zur Handschrift (Anzahl: 6)


Kat.-Nr. 93

alle Initien
Missale. Diözese Passau.
(Sigle E (Kat. S. 379)) Devise. des Wolfgang Vorchtenauer.
(VDS) Pius II.Urkunde für Wolfgang Vorchtenauer betreffend dessen Einsetzung als Propst von Werdsee (1462 Dezember 31, Rom).
(2r-7v) Kalendar, liturgisches. Passau.
(56vb-57vb) Segensgebet (Benedictio). Aschenweihe am Aschermittwoch (dies cinerum), mit 4 Gebeten.
(120rb-124ra) Segensgebet (Benedictio). Palmenweihe (Benedictio palmarum).
(211r) Devise. des Wolfgang Vorchtenauer.
(287ra-287vb) Segensgebet (Benedictio). Kerzenweihe zu Maria Lichtmess (Benedictio cereorum in purificatione).
(388vb-415ra) Votivmessen. für die Woche .
(409vb-415ra) Tote (defuncti, mortui). Totenmessen.
(HDS) Friedrich III. Nominierung von Wolfgang Vorchtenauer für eine Pfründe des Andreasstiftes bei Freising (1452 Juni 24, Wr. Neustadt).