Beschreibung ausdrucken Permalink: https://manuscripta.at/?ID=190
Klosterneuburg, Augustiner-Chorherrenstift, Cod. 1155
SAMMELHANDSCHRIFT MIT MONASTISCHEN TEXTEN, U.A. ZUR REFORM DER ZISTERZIENSERINNEN VON RECHENTSHOFEN (lateinisch/deutsch)
Papier   59 Bl.   109×148   nach 1463
 Volldigitalisat



hebraica.at – Hebräisches Fragment in dieser Handschrift: Einband
 Wasserzeichen:  Metadaten  |  Vorschau Bilder  |  Einzelbilder: fol. 6, 32, 40, 42, 54.
Literatur zur Handschrift: Pfeiffer–Černík VI 883-887 (online).
Mittelalterl. Foliierung: 1-14 für fol. 38-51.
Dat. 1436-10-12, Heilbronn (55r) = Vorlagendatierung
Wasserzeichen: Maria Stieglecker


Lagen: 11 + VI13 + VII27 + V37 + VII51 + (V-2)59. — Mehrere Schreiber (?), wahrscheinlich jedoch nur von zwei einander sehr ähnlichen Haupthänden geschrieben, A: 2r-32r, B: 38r-55r. Schriftspiegel und Zeilenzahl wechselnd. — Als Einband Fragment einer hebräischen Pergamenthandschrift.

Sammelhandschrift mit monastischen Texten (lat., deutsch).

(38v-55r) Practica reformationis monialium in Recheshofen per Iohannem abbatem de Mulbrunn. -- Schriftspiegel 115/120x70/80, 23/28 Zeilen.
(55r) Datierung, Lokalisierung: Scripsi 1436 ipsa die s. Maximiliani dum eram in Heilprunn (dann von anderer Hand mit anderer Tinte hinzugefügt:) dum erat magna pestilencia in Austria.

(1r) Besitzvermerk: Can. Reg. Claustroneoburgensi Bibliothecae iure inscriptus Maij 1656. -- (1r) Bleistiftsignatur 1348 (18. Jh.).

Lackner − 1985

---------------   Addenda/Corrigenda bitte melden!    ---------------

"Pfeiffer–Černík", "BHM", "Zeibig 1851"
alle Initien
(1r-v) Epistola praepositi monasterii sanctae Dorotheae Viennae, Fragmentum.
(2r-14v) Puncta statutorum monialium trium monasteriorum Viennae ad Sanctum Iacobum, Laurentium et Mariam Magdalenam Viennae regularium canonissarum.
(15r-16v) Auctoritates patrum, quae spectant ad statuta.
(16v-17v) Notae ad statuta Praemonstratensium monialium ad Portam Caeli Viennae, earum formula professionis, latine et germanice. Notae et statuta monialium ad Sanctam Claram et earum formula professionis, germanice. Notae ad statuta Cartusiensium, quae spectant ad moniales huius ordinis.
(18r-20r) Ps. HieronymusRegel (deutsch), Kap. 6 (BHM 555).
   1
18r Ich main das nichts tarhafter und unleidlicher sey
(20v) Benedictus de Nursia Regel (deutsch), Kap. 36.
   1
20v Die auswartung der krankchen sol vor allen und uber alle ding geschehen
(20v-22r) Ps. HieronymusRegel (deutsch), Kap. 40 (BHM 555).
   1
20v Tit.: >Sanctus Ieronymus am XL capitel seiner regel spricht also zu den klosterfrawn<
Das sol mit allem fleis under euch behalten werden
(22v-27v) Leer.
(28r-32v) Modus visitandi claustri monialis (Abdruck: Zeibig 1851, 260-264).
(33r-37v) Leer.
(38r) Excerptum de crimine.
   1
38r Vix dignum existimavi
(38v-55r) Practica reformationis monialium in Rechentshofen per Iohannem abbatem de Mulbrunn.
   1
38v Idem abbas volens reducere moniales in Rechenshofen ordinis Cisterciensium sibi subiectas et includere secundum tenorem capituli 'Periculoso' de statu regularium libro Sexto
(47v-48v) Henriette Gräfin von Württemberg Brief an Johannes von Maulbronn und die Äbtissin und den Konvent von Rechentshofen (1432), deutsch.
(49r-51v) Urteilsspruch dreier von Gräfin Henriette bestellter Württemberger Richter (Heinrich Degen, Johann Spenlin und Jorg Schinlin) zum Streit um die Reform (Sindelfingen, 3. Dezember 1432), deutsch.
(52r-55v) Iohannes abbas de MülbrunnExpositio de comprobatione et de modo reformationis conventus monialium in Rechentshofen.
(55r-56v) De statu regularium c. 'Periculoso' l. VI.
(56v-57r) Additamenta.
(58r-59v) Leer.