Beschreibung ausdrucken Permalink: https://manuscripta.at/?ID=23404
Graz, Universitätsbibliothek, Ms 274
SERMONES
Pergament   202 Bl. (gezählt 201)   290/295×195/200   Erzbistum Salzburg, 3. Viertel 13. Jh.
Provenienz/Letztbesitzer: Seckau CRSA
  Volldigitalisat
Literatur zur Handschrift (Anzahl: 5)

Ausstattung: Illuminiert   Rubriziert   Fleuronnéeinitiale(n)   


(201r) Besitzvermerk des 13. Jh. Si quis hunc librum Sancte Marie in Sekau et fratribus ibidem quem dominus Otto Tardus eis tribuit vi vel furto substraxerit anathema sit amen. Weitere Bücher, die Otto Tardus, Pfarrer in Proleb bei Leoben in der Steiermark, der Seckauer Kirche vermacht hat, werden in Graz, UB, Ms 723, 134v aufgeführt. Im Seckauer Necrologium wird er am 13.5. als Wohltäter genannt; vgl. MGH Necrologia 2, 413. 1254 taucht er in einer Urkunde als Zeuge auf; vgl. Urkundenbuch Steiermark III, 225. Zuletzt dokumentiert ist er 1265; vgl. Urkundenbuch Steiermark IV, Nr. 176; Stelzer 2018, 542.
Vorbesitzer: Otto Tardus, Pfarrer in Proleb bei Leoben
"MGH Necrologia 2", "Urkundenbuch Steiermark III", "Urkundenbuch Steiermark IV", "Stelzer 2018"
alle Initien
Sermones de diversis materiis.
  I n i t i e n
   7