Beschreibung ausdrucken Permalink: https://manuscripta.at/?ID=30431
Heiligenkreuz, Zisterzienserstift, Cod. 262
GREGORIUS MAGNUS. BOTO PRUVENINGENSIS
Pergament   134 Bl.   Ca. 240x160/165   Heiligenkreuz, um 1200
Literatur zur Handschrift: Gsell 1891, 186 (online).

2 Teile: I 1-110, II 111-134. — Schreiber: 1r-51r Z. 10; danach mehrere, einander abwechselnde Hände. Teil II wahrscheinlich von einer einzigen Hand. Wechsel im Seitenlayout von 118v auf 119r. — Rankeninitialen auf 1r, 5r, 10v, 16v, 25v, 31r, 35v, 41r, 46v, 51v. I-Initiale mit drei Tierköpfen auf 21v. — Barockeinband.

Alois Haidinger 2012-05-16, letzte Änderung 2012-06-26

"Gsell 1891"
alle Initien
(1r-110r) Boto PruveningensisHomiliae XXIX in ultimam partem Ezechielis (Ez 40,48-47,12) (Vgl. J. A. Enders, Boto von Prüfening und seine schriftstellerische Tätigkeit. Neues Archiv für ältere deutsche Geschichtskunde 30 (1905) 603-646, speziell 633-643 [mit Textauszügen]).
Hier Homilie 1-22, die übrigen Stücke Cod. 211, 102r-132v. Parallelüberlieferung u. a. Lilienfeld, Cod. 42.
   1
1r De principiis et fine Ezechielis prophetae, quae multis obscuritatibus sund involuta... (1v) Quicumque. Intra mensuram coelestis aedificii per fidem et dilectionem continentur ad illam veram repromissionis terram... — ...magnificat in coelis cum Christo regnantes. Cui est gloria ethonor, potestas et imperium per infinita saecula saeculorum, Amen.
(111r-134v) Orationes diversae.