Beschreibung ausdrucken Permalink: https://manuscripta.at/?ID=30482
Heiligenkreuz, Zisterzienserstift, Cod. 326
IOHANNES DE RUPELLA
Pergament   201 Bl.   Ca. 160x125   Frankreich (Citeaux ?), Ende 13./Anfang 14. Jh.
Literatur zur Handschrift: Gsell 1891, 200 (online).Fingernagel 1985, 304 (online).

Zahlreiche, überwiegend von einer einzigen Hand stammende nahzeitige Materienrubriken auf den Freirändern. — Rote Überschriften und Materienrubiken. Zu den Sermones abwechselnd rote und blaue, meist zweizeilige Lombarden mit gegenfarbigem Fleuronnée. Das Fleuronnée von zumindest zwei Händen (Handwechsel von 102v auf 105r). — Halblederband, laut Restaurierungsprotokoll 1958 angefertigt. — Nahzeitiger Besitzvermerk Liber cistercii (Citeaux) auf 1r, 103r, 201v. — Datierung Anno domini MCCC°XX°IIII auf dem unteren Freirand von 98v, von derselben Hand auf dem gegenüberliegenden Freirand Federproben vobis, te und volo pater. — Neuzeitlicher Eintrag Gabriel Denray (Vorbesitzer ?) auf 50v (von derselben Hand Kopf auf 60v und durchgestrichene Marginalien auf 171v).

Dem heutigen Buchblock vorangestellte und folgende Blätter nicht mehr im Verband der Handschrift. Nach Gsell a.O. waren der Handschrift ein Verzeichnis der Feste und ein bis S reichender Realindex vorangestellt; den Schluss der Handschrift bildete ein Inhaltsverzeichnis und einige, bei Gsell a.O. abgedruckte Verse (letztere finden sich gleichlautend in stark verblasster Schrift im unteren Freirand von 201v).

Alois Haidinger, 2011-08-24

"Gsell 1891", "Fingernagel 1985", "Schneyer"
alle Initien
(1r-173r) Iohannes de RupellaSermones de tempore et de sanctis (Schneyer III 710-716, Nr. 97a-110, 112, 111, 113, Einschub auf 44v-45r, 114-182).
   1
1r Misit de summo et accepit me... (Ps 17,17-18). Istud verbum, quod dicit propheta, posset dicere beatus Andreas, ubi ostendit duo beneficia a Deo sibi exhibita. Primum est beneficium conversionis, cum dicit Assumpsit me de aquis multis (Ps 17,19), secundum beneficium glorificationis... - (172r) Consideravit agrum et emit eum etc. (Prv 31,16). Quia non est speciosa laus in ore peccatoris rogemus etc. (Sir 15,9). Verba ista sunt Salomonis ad commendationem mulieris fortis... - Nemo mittens manum ad aratrum, et respiciens retro etc. (Lc 9,62).
(44v-45r) Iohannes de Rupella (?)Sermo (Nicht bei Schneyer. Folgt auf Schneyer III 711, Nr. 113.).
   1
44v Sunt omnia...omnia credit veritas etc. Sed sine his, quae creduntur non potest esse salus, ergo nec ista reliquit...- ...Hii sunt duae olivae etc.
(173v-201v) Iohannes de RupellaSermones de communi (Schneyer III 716-718, Nr. 184-205).
   1
173v Vos estis, qui permansistis mecum in temptationibus... (Luc. 22,28-29). Solent magnates et reges videntes diem mortis suae appropinquare servos solent remunerare... - ...(200v) Introduxerunt arcam domini... (2 Rg 6,17). Ad laudem et gloriam Iesu Christi et festivitatis hodiernae, hoc est translationis sancti N., proponitur verbum istud... - ...contra tentationem diabolici terroris. Rogemus ergo. Istum opus finitum et perfectum et bonum.