Beschreibung ausdrucken Permalink: https://manuscripta.at/?ID=35449
Neustift/Novacella, Augustiner-Chorherrenstift, Cod. 173
MAURUS SERVIUS HONORATUS
Pergament und Papier   I, 172, I* Bl.   257×215   Italien, 2. Drittel 15. Jh.
Provenienz/Letztbesitzer: Innsbruck, ULBT
Die folgenden Daten sind Auszüge aus dem gedruckten Katalog der mittelalterlichen Handschriften in der Stiftsbibliothek Neustift (siehe unten angeführte Literatur; auch online zugänglich). Diese Daten, insbesondere die Bibliografie, werden laufend korrigiert und ergänzt.

 Volldigitalisat



 Wasserzeichen:  Metadaten  |  Vorschau Bilder  |  Einzelbilder: fol. 25, 26, 46, 47, 78, 79.
Literatur zur Handschrift: Kat. Neustift 2021, 198-199 (online)
Am oberen Blattrand Foliierung 19. Jh. durch die ULB Tirol; Fehler in der Zählung: 111 doppelt angeführt, 112 ausgelassen.
Schrift:
Schriftraum: 180/200 x 140/145    Spaltenzahl: 2    Zeilenzahl: 35-37   
Schriftart: Humanistica
Von drei verschiedenen Händen: 1) Bl. 1ra–120va; 2) Bl. 120vb–135vb (sehr klein, kalligraphisch); 3) 136ra–170va (flüchtiger). Am Blattrand Notizen vorwiegend von zeitgenössischer, vereinzelt von späterer Hand.

Einband: Neustift     2. Hälfte 18. Jh.     Neuzeitlicher Gebrauchseinband     
Am VD und HD Ecken mit braunem Leder verstärkt. Rücken: braunes Leder, vier einfache Bünde, von Goldbordüren gesäumt. Im zweiten Feld Golddruck M. S. SERVY EXPOSITIO IN LIBROS ENEIDOS in Goldrahmung, im dritten Signaturschild der ULB Tirol. Schnitt auf allen drei Seiten rot gesprenkelt. Am Spiegel des VD Signaturen und Bleistiftnotiz (Vide Grundzettel), Spiegel des HD leer.


Zeitpunkt und Art der Erwerbung durch Neustift unbekannt. 1809 anlässlich der vorübergehenden Aufhebung des Klosters Neustift der ULB Tirol übergeben. Am Spiegel des VD alte Signaturen der ULB Tirol II 2 H 21 (Bleistift) und N. 173 (Tinte) sowie Bleistiftnotiz (Vide Grundzettel). Am Rücken gelbes Signaturschild der ULB Tirol 173. Bl. 1r Stempel der ULB Tirol 19. Jh. 1921 aufgrund des Friedensvertrages von St. Germain an den italienischen Staat abgegeben und von diesem 1929 dem Kloster Neustift als Dauerleihgabe überlassen. Bl. 1r Stempel der Soprintendenza Tridentina 20. Jh.
Vorbesitzer 1: Bartolomeo da Cremona (?)
Vorbesitzer 2: Bartolomeo Sacchi (?)
Vorbesitzer 3: Innsbruck, Universitäts- und Landesbibliothek Tirol

---------------   Addenda/Corrigenda bitte melden!    ---------------

"Kat. Neustift 2021"
alle Initien
(Ir-Iv) leer.
Maurus Servius Honoratus Commentarii, mit ergänzenden Notizen von späteren Händen, u. a. Zitate (Ed. G. Thilo, H. Hagen. Lipsiae 1881–1902).
(1ra-3rb) Maurus Servius Honoratus Commentarius in Vergilii Bucolica, unvollständig: Lib. IX 5 – Lib. X (Thilo III 1, 109, ab Z. 14).
   1
1ra ] faciunt sic victos e contra[rio] voti impotes qui non possunt facere quod volunt
(1ra-3rb) Maurus Servius Honoratus Commentarius in Vergilii Bucolica, unvollständig: Lib. IX 5 – Lib. X (Thilo III 1, 109, ab Z. 14).
(3rb) Schlussschrift: Laus Deo.
(3va) nur Rahmung und Linierung.
(3vb-25ra) Commentarius in Vergilii Georgica, Lib. I–IV (Thilo III 1, 128–360).
(25rb-26vb) nur Rahmung und Linierung.
(27ra-170va) Commentarius in Vergilii Aeneidos, unvollständig.
(27ra-84vb) Lib. I 1 – Lib. V 42 (Thilo I 7, Z. 5 – 594, Z. 25).
   1
27ra ] Ausoniis disterminat arva colonis unde apparet Antenorem non ad Italiam venisse ... — ... non fugantur semper [(mit Reklamant: Enim)
(85ra-135vb) Lib. V 78 – Lib. VIII 663 (Thilo I 601, Z. 8 – II 295, Z. 27).
   1
85ra ] gaudet purpureosque iacit flores ... — ... flamines in capite [ (mit Reklamant: habebant)
(136ra-170va) Lib. X 475 – Lib. XII (Thilo II 441, Z. 7–650).
   1
136ra ] poetis plerumque conceditur ... — ... adhuc habitare naturae lege poterat sic Homerus.
(170va) Schlussschrift: Explicit Servii expositio grammatici super libros Aeneidos..
(170vb-171vb) nur Rahmung und Linierung.
(172r) P. Papinius Statius Thebais Lib. II 765 (Federprobe) (Ed.: A. Klotz, Th. Klinnert, P. Papini Stati Thebais. Leipzig 31973. – Schaller–Könsgen Nr. 5355).
   1
Uniisne viri tot caedibus unus ibit ovans Argos
(172r) P. Vergilius Maro Georgica Lib. I 1, unvollständig (Federprobe) (Ed.: R. A. B. Mynors, Georgica. Oxonii 1990).
   1
Quid faciat letas seg[
(172r) Notiz: Bartholomei Cremonensis (Möglicherweise Hinweis auf Vergilausgabe des Bartolomeo da Cremona [Venetiis 1472 = GW M49740, ohne Servius-Kommentar] oder Besitzvermerk: In Frage kommt hierfür der vorgenannte Drucker. Eine Zuordnung zu Bartolomeo Sacchi [1421–1481], auch B. Platina und B. Cremonensis genannt, erscheint aufgrund eines Vergleichs der Hände wenig wahrscheinlich).
(172v) leer.
(I*r-I*v) leer.