Beschreibung ausdrucken Permalink: https://manuscripta.at/?ID=35468
Neustift/Novacella, Augustiner-Chorherrenstift, Cod. 315
ISAIAS MIT GLOSSA ORDINARIA
Pergament   I, 88, I* Bl.   235×170   Entstehungsort unbestimmt, 12. Jh.
Provenienz/Letztbesitzer: Innsbruck, ULBT
Die folgenden Daten sind Auszüge aus dem gedruckten Katalog der mittelalterlichen Handschriften in der Stiftsbibliothek Neustift (siehe unten angeführte Literatur; auch online zugänglich). Diese Daten, insbesondere die Bibliografie, werden laufend korrigiert und ergänzt.

 Volldigitalisat



Literatur zur Handschrift: Kat. Neustift 2021, 249 (online)
Am rechten oberen Blattrand Foliierung 15. Jh. in arabischen Ziffern 47–92 (Zahl 88 ausgelassen), entspricht Bl. 1–45 der Foliierung 19. Jh. durch die ULB Tirol in arabischen Ziffern 1–88 (hier berücksichtigt).
Schrift:
Schriftraum: 160 x 135/140    Spaltenzahl: 3    Zeilenzahl: 13-14   
Schriftart: Karolingisch-gotische Übergangsschrift – Marginalien – Glossen

Einband: Neustift     2. Hälfte 18. Jh.     Neuzeitlicher Gebrauchseinband     Schmucklos        
schwarz gesprenkeltes braunes Pap. über Pappe. Neustift
Ecken mit braunem Leder verstärkt. Rücken: braunes Leder, vier einfache Bünde, von Goldbordüren gesäumt. Im ersten Feld Golddruck M: S:, im zweiten Golddruck JSAIÆ ONUS ÆGYP., im dritten Signaturschild. Spiegel Pap. 18. Jh. Am Spiegel des VD Exlibris und Signaturen, Spiegel des HD leer.


Zeitpunkt und Art der Erwerbung durch Neustift unbekannt. Am Spiegel des VD Exlibris der Stiftsbibl. Neustift 18. Jh. 1809 anlässlich der vorübergehenden Aufhebung des Klosters Neustift der ULB Tirol übergeben. Am Spiegel des VD alte Signaturen der ULB Tirol II 2 D 14 (?) (Tinte, radiert), II 1 D 15 (Bleistift) und 315 (Tinte). Am Rücken gelbes Signaturschild der ULB Tirol 315. Bl. 1r Stempel der ULB Tirol 19. Jh. 1921 aufgrund des Friedensvertrages von St. Germain an den italienischen Staat abgegeben und von diesem 1929 dem Kloster Neustift als Dauerleihgabe überlassen. Bl. 1r Stempel der Soprintendenza Tridentina 20. Jh.
Vorbesitzer 1: Innsbruck, Universitäts- und Landesbibliothek Tirol
Vorbesitzer 2: Innsbruck, Universitäts- und Landesbibliothek Tirol

---------------   Addenda/Corrigenda bitte melden!    ---------------

"Kat. Neustift 2021"
alle Initien
(Ir-v) leer.
(1r-88v) Isaias mit Glossa ordinaria, unvollständig: Is 18,7–59,13. (Druck: GW 4282. PL 113, 1260B–1302A). Zur Frage der Verfasserschaft der Glossa ordinaria s. L. Smith, The Glossa Ordinaria. The Making of a Medieval Bible Commentary. Leiden 2009.
   1
1r ]tuum montem Sion. Onus Aegypti. Ecce dominus ascendet super nubem levem ... — ... et loquemur calumniam et transgressionem. Concepimus et [
(1r) am oberen Blattrand Vermerk.
   1
1r Caput 19 Isaiae incipit hic a verbis: Onus Aegypti.
(I*r-v) leer.