Beschreibung ausdrucken Permalink: https://manuscripta.at/?ID=3677
Wien, Haus-, Hof- und Staatsarchiv, Hs. W 532 (Böhm 1074)
COLLECTANEA ÜBER DAS KLOSTER DER KLARISSEN ZU BEAULIEU-PETEGEM IN BELGIEN (lateinisch/niederländisch)
Pergament   33 Bl.   14. Jh.
 Volldigitalisat
Literatur zur Handschrift (Anzahl: 1)

Ausstattung: Wappen   Graphik(en) (Holzschnitt, Kupferstich, Metallschnitt, Teigdruck)   

Einband:
(1r-2v) Das ursprünglich als Umschlag genutzte Fragment laut Expertise von Prof. Dr. Herrad Spilling (2/2021) "nordwestlich der linken Rheinseite" zu lokalisieren und ins späte 11. Jh. zu datieren.


(3r) Besitzvermerk und Datierung Desen bonck behoret tue den cloestar van Peteghem by Oudenarde M iijc ende xxix [1329]. – (VSr) Aufgeklebtes Kupferstich-Exlibris: Wappen der österreichischen Niederlande, darüber APPARTIENT ALA BIBILIOTHEQUE.

---------------   Addenda/Corrigenda bitte melden!    ---------------

alle Initien
Collectanea über das Kloster der Klarissen zu Beaulieu-Petegem in Belgien.
(1r-2v) Homiliar. Fragment.
(3r) Besitzvermerk, Datierung.
(3v-4r) Verkaufsurkunde aus dem Jahr 1331.
(4v) Leer.
(5r-11v) Geschichte der Gründung des Klosters der Clarisserinnen zu Petteghem (auch Pettenghem im Cointexte genannt) und chronologische Aufzeichnung der dem Kloster gemachten Schenkungen.
(12r-12v) Verzeichnis jener, die das mit dem Kloster verbundene Spital unterstützt haben.
(13r-13v) Leer.
(14r-22r) Aufzeichnung der diesem Kloster von dem Grafen von Flandern gewährten Begünstigungen.
(22v) Leer.
(23r-28r) Aufzeichnungen über die dem Kloster und dessen Propstei gehörenden Grundstücke und Ländereien.
(23v) Leer.
(28v) Leer.
(29r-31r) Aufzeichnung der dem Kloster gehörenden Zinsen.
(31v-32r) Verzeichnis der dem Kloster gehörigen Silbergerätschaften.
(32v-33v) Leer.